Bilder sortieren und umbenennen unter Linux

Im Urlaub werden immer Unmengen an Fotos geschossen, welche nach dem Urlaub sortiert werden wollen. Da ich gerade vor dem Problem stand Fotos von vier unterschiedlichen Kameras zu sortieren, will ich mein zusammengesuchtes Wissen hier mal preisgeben ūüôā Wurde vergessen bei einer Kamera die korrekte Ortszeit einzustellen, kann man dies ‚Ķ

Continue reading

Tag 18: Chicago Teil 2

Heute sind wir bei strahlend blauem Himmel (auch bei 15 Grad Aussentemperatur kann man Sonnenbrand bekommen… grmpf) kreuz und quer durch Chicago geschlappt. Eigentlich haben wir eine 3-Tageskarte fuer die „L“ (die bekannte Chicagoer Hochbahn), aber das Fahren haben wir auf morgen verschoben, heute war nur Fussmarsch angesagt. Zuerst haben ‚Ķ

Continue reading

Tag 17: Chicago

Nach einem letzten gemeinsamen Fruehstueck (natuerlich bei Cora’s) hies es Abschiednehmen. Die Senioren begaben sich in die Obhut des amerikanischen Zolls um nach Chicago weiterzureisen, waehrend sich unsere Jugend auf den Heimweg machte, da ab Mittwoch wieder der harte Arbeitsalltag auf sie wartet. Nach einem ueberraschend kurzen Flug und einer ‚Ķ

Continue reading

Tag 15 und 16: Calgary

Zur Info: D. hat seinen Laptop mitgenommen Рjetzt muss halt die amerikanische Tastatur des Hotelcomputers herhalten. Umlaute und scharf-s gibt es hier nicht. Auch auf Bilder muesst ihr daher vorerst verzichten, wird aber nachgereicht. Naechste Station war Calgary. Nach Stadtbummel inklusive Irrfahrt mit der Strassenbahn (wer konnte schon ahnen, dass …

Continue reading

Tag 13-14: Banff

So, nach einem leckeren Essen(diesmal ausnahmsweise kein Steak) kommen wir wieder zur Zusammenfassung von gestern und heute. Gestern haben wir in Banff nach einer Runde um den Johnson Lake (wieder keine Bären!) den Tunnel Mountain (der Tunnelbau war nur geplant, die Kanadier haben sich dann doch umentschieden) mit 1692m Höhe …

Continue reading

Tag 8: Maligne Lake & Canyon

(again, no english translation yet…) Heute morgen sind wir nach einem √ľppigen amerikanischen Fr√ľhst√ľck und bepackt mit Scones und Muffins zum Maligne Canyon aufgebrochen. Der Canyon ist nicht besonders breit, aber doch recht tief. Selbst mit den aktuell eher niedrigen Wasserstand im Canyon, war die Kraft des Wassers beeindruckend. Weiter ‚Ķ

Continue reading

Tag 5-7: Vancouver Island und Jasper

(sorry, no english translation yet. You could try your luck with google translate…) Schnelle Zusammenfassung der letzten Tage: Wald, B√§ren, Wald, W√∂lfe, Wald, Elche, Wald und Bisson. Teile davon haben wir gesehen, andere gegessen. Wetter naja bis gut. Noch Fragen? ūüôā Ok, vielleicht sollten wir etwas ausf√ľhrlicher sein. Am letzten ‚Ķ

Continue reading

Tag 3/4: Vancouver und Vancouver Island

Unser letzte offene Punkt in Vancouver war die l√§ngste H√§ngebr√ľcke der Welt, die Capilano Suspension Bridge. Wir waren vermutlich die ersten und letzten vier Leute, die an diesem Tag zu Fu√ü dort aufgetaucht sind, auch in Canada wandern nur wenige… Die Angestellten der H√§ngebr√ľcke reagieren √ľbrigens allergisch, wenn man versucht ‚Ķ

Continue reading